Benninger Zweite erkämpft wichtigen Erfolg

Maciej Balawender (rechts) hat gegen den Möckmühler Topathleten Alan Shaipov einen souveränen 11:1 Punktsieg gefeiert.

Balanwender siegt souverän

RSV-Ringer bezwingen ASV Möckmühl mit 25:12

Benningen – Einen wichtigen Erfolg im Kampf um den Klassenerhalt hat die zweite Mannschaft der RSV-Ringer in der Landesliga Württemberg erkämpft. Gegen den ASV Möckmühl siegte die Benninger Zweite nach starker Leistung am Ende verdient mit 25:12 und hat nun 4:12 Punkte auf dem Konto.

Zum Auftakt siegte Nachwuchsringer Emirkan Mehmedov (57 kg/Freistil) kampflos für die RSV-Riege. Eine bärenstarke Leistung zeigte im Anschluss René Würth (130 kg/griechisch-römisch), der den routinierten Markus Egner sicher im Griff hatte und nach sechs Minuten souverän mit 7:1 die Oberhand behielt. Gegen Lars Fleischmann geriet Nikola Markovic (61 kg/griechisch-römisch) zu keinem Zeitpunkt in Bedrängnis. Beim Stand von 8:0 legte Markovic seinen Kontrahenten nach einem blitzschnellen Schulterschwung auf die Schultern – Benningen führte mit 10:0. Konzentriert ging Maciej Balawender (98 kg/Freistil) im Duell gegen den Möckmühler Topathleten Alan Shaipov zur Sache. Balawender ließ den Gast nicht zur Entfaltung kommen und siegte nach sechs Minuten souverän mit 11:1. Im Freistil-Limit bis 66 Kilogramm fielen die Punkte kampflos an die Gäste. Gegen den routinierten Bernd Moll diktierte Fabio Sax (86 kg/griechisch-römisch) das Geschehen auf der Matte und beendete den Kampf nach vier Minuten vorzeitig mit einem Schultersieg – beim Stand von 17:4 war der Sieg in greifbarer Nähe. Kurzen Prozess machte Henry Kluge (71 kg/griechisch-römisch) mit dem Möckmühler Vitali Renz. Bereits nach 45 Sekunden hatte Kluge nach einer Serie von Durchdrehern die Punkte zum 16:0 Überlegenheitssieg gesammelt – der Benninger Heimerfolg war gesichert. Einen packenden Kampf sahen die Zuschauer im Duell zwischen Pascal Probst (80 kg/Freistil) und dem starken Patrik Messer. Beide Athleten zeigten sehenswerte Aktionen, doch in der fünften Minute bekam Probst seinen Kontrahenten am Boden zu Fassen und feierte beim Stand von 12:8 einen Schultersieg. Da Probst im Anschluss auch noch in der Benninger Oberliga-Mannschaft zum Einsatz kam, fielen die Punkte an Möckmühl. Gleich zu Beginn wurde Simon Zimmermann (75 kg/Freistil) von Daniel Brunner überrascht und geschultert. Im letzten Duell punktete Routinier Dragan Markovic (75 kg/griechisch-römisch) gegen Nils Reichert mit sehenswerten Aktionen und triumphierte in der dritten Minute vorzeitig mit 17:2. Zum Auftakt der Rückrunde empfängt die RSV-Zweite am Freitag den TSV Meimsheim.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …