Benninger Landesliga-Ringer gehen beim Zweiten leer aus

RSV-Talent Emirkan Mehmedov (blaues Trikot) hat nach einem guten Start eine Schulterniederlage hinnehmen müssen.

Siebter Platz mit 6:18 Punkten

RSV II unterliegt der KG Wurmlingen/Tuttlingen mit 14:24

Benningen – In der Landesliga Württemberg hat die zweite Mannschaft der RSV-Ringer beim Tabellenzweiten KG Wurmlingen/Tuttlingen eine 14:24 Niederlage hinnehmen müssen. Mit 6:18 Punkten belegen die RSV-Ringer weiterhin den siebten Tabellenplatz.

Im ersten Kampf des Abends ging Emirkan Mehmedov (57 kg/griechisch-römisch) gegen Luca Ilardo zu Beginn in Führung, wurde dann aber gekontert und geschultert. Keine Probleme hatte Vasilije Govedarica (130 kg/Freistil), der gegen Gantulga Barvii nach Belieben punktete und in der zweiten Minute vorzeitig mit 16:0 triumphierte. Im Freistil-Limit bis 61 Kilogramm fielen die Punkte kampflos an die Gastgeber. Gegen den bärenstarken Italiener Matteo Giordanella kämpfte Fabio Sax (98 kg/griechisch-römisch) verbissen, konnte aber einen 16:1 Überlegenheitssieg seines Kontrahenten kurz vor Kampfende nicht verhindern. Nichts anbrennen ließ Nikola Markovic (66 kg/griechisch-römisch), der den agilen Robin Krause sicher im Griff hatte und in der dritten Minute technisch überlegen mit 19:0 siegte – zur Pause lagen die RSV-Ringer mit 8:12 im Hintertreffen. Erneut sein Können unter Beweis stellen konnte Marcel Flick (86 kg/Freistil), der es mit dem starken Shtegtar Vrajolli zu tun bekam. Flick führte bereits mit 7:0, als er seinen Kontrahenten in der zweiten Minute auf die Schultern legte. Gegen den KG-Punktegaranten Dominik Reichle konnte sich Simon Zimmermann (71 kg/Freistil) nicht durchsetzen und unterlag noch in der ersten Minute entscheidend. RSV-Routinier Dragan Markovic (80 kg/griechisch-römisch) hatte mit dem italienischen Auswahl-Ringer Matteo Maffezzolli eine unlösbare Aufgabe vor sich. Markovic wehrte sich nach Kräften, doch der KG-Athlet holte in der fünften Minute die entscheidende Wertung zum 16:0 Überlegenheitssieg. Pech hatte Henry Kluge (75 kg/griechisch-römisch), der sich mit dem routinierten Markus Möll einen offenen Kampf lieferte, dann aber in der fünften Minute überrascht und geschultert wurde. Im letzten Duell hatte Philipp Reichert (75 kg/Freistil) gegen Andrija Ivanovic nur wenig Mühe und siegte am Ende souverän mit 11:5.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …