Nachwuchsringer zeigen starke Leistung

Dreimal Gold für den RSV Benningen

Benningen – Am Wochenende fand beim Bundesligist Red Devils Heilbronn in der Neckargartacher Römerhalle ein offenes Bezirksturnier statt. Insgesamt nahmen 124 Teilnehmer aus 18 Vereinen an diesem Turnier Teil. Aufgrund von Schulfesten und Krankheitsbedingt ging der RSV Benningen nur mit einer kleinen Delegation an den Start.

In der B-Jugend bis 52 Kilogramm ging Dennis Wirt für den RSV auf die Matte. Nach knapp einem Jahr Ringen zeigte der RSV-Nachuchsringer starke Leistungen im Turnier, musste aber vier Niederlagen hinnehmen. Mit einem 14:6 Punktesieg über Husein Shanaa (TSV Meimsheim) belegte Dennis am Ende Platz 5.

In der Altersklasse C-Jugend startete Ivaylo Dinev in der Gewichtsklasse bis 36 Kilogramm. Der Benninger fand heute nicht richtig ins Turnier und so reichte es am Schluss nur für Platz 4.
In der selben Alterstgruppe ging Giovanni Silvestri zwei Gewichtsklasse darunter (31 Kilogramm) für den RSV Benningen auf die Matte. Nach zwei vorzeitigen Siege gegen Evangelos Douliakas (Red Devils Heilbronn) und Alexander Schweng (KSV Neckarweihingen) bekam es der RSV-Athlet mit dem Wüstenroter Raphael Neudert zu tun. Zur Pause lag der Benninger mit 8:0 Punkte hinten. Nach der Pause kämpfte sich Giovanni nochmal ran, konnte aber am Ende die Punkteniederlage nicht verhindern. Im letzten Kampf machte der RSV-Nachwuchsringer kurzen Prozess mit Lukas Rikowsky (KSV Lauffen) und siegte nach wenigen Sekunden auf Schulter.

Ben Eisele war in der D-Jugend bis 23 Kilogramm das Maß aller Dinge. Nach zwei souveränen Siegen belegte der RSV-Athlet im Endklassement den 1. Platz.

In der E-Jugend startete Bens kleinerer Bruder Phil Eisele in der Gewichtskategorie bis 18 Kilogramm. Auch er dominierte seine Gewichtsklasse und fuhr zwei Siege gegen die zwei Asperger Jakov Reschke und Dejan Balog ein. Am Ende ein verdienter 1. Platz für Phil Eisele.
Bis 20 Kilogramm bestritt Jaron Müller sein erstes Jugendturnier. Im ersten Kampf unterlag der Benninger dem Neckarweihinger Hannes Hauptmann. Doch der RSV-Nachwuchsringer gab nicht auf und investierte noch mehr Mut und Kraft in seinen zweiten Kampf gegen Noah Wolf vom TSV Meimsheim. Jaron konnte seinen zweiten Kampf mit 8:4 Punkte für sich entscheiden und gewann somit am Ende die Silbermedaille.
Liam Knoll startete in der Gewichtsklasse bis 23 Kilogramm. Gegen seinen ersten Kontrahenten Mino Wiedmann vom KSV Neckarweihingen kämpfte der Benninger verbissen, musste sich aber nach einer Unachtsamkeit auf Schultern geschlagen geben. Auch im zweiten Kampf wurde der RSV-Athlet eiskalt erwischt und geschultert. Im dritten Kampf unterlag Liam nur knapp Mahmoud Shanaa vom TSV Meimsheim. Doch aufgeben war für den Benninger keine Option. Im letzten Kampf hatte der RSV-Nachwuchsringer noch die Chance mit einem Schultersieg auf Platz 3 zu springen und er nutzte seine Chance. Gegen Umut Bayram (AC Böckingen) ging Liam in die Offensive. Der RSV-Athlet startete einen Angriff nach dem anderen. Kurz vor Ende der 2. Runde gelang es ihm tatsächlich den Böckinger zu schultern und belegte somit am Ende Platz 3.
In der Gewichtsklasse bis 37 Kilogramm war Lukas Zinthäfner heute nicht zu bremsen. Mit sauber ausgeführten Techniken siegte der Benninger zweimal in Folge vorzeitig und sicherte sich verdient die Goldmedaille.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …