Dreimal Gold in Obereisesheim

RSV-Nachwuchsringer zeigen starke Leistung.

RSV Nachwuchsringer holen Platz 5 in der Mannschaftswertung

Benningen – Am vergangenen Sonntag richtete der VfL Obereisesheim in Amorbach das 7. Ewald „Bomber“ Vogel Gedächtnisturnier aus. Eine kleine RSV-Riege nahm an diesem Turnier teil. Insgesamt nahmen 105 Teilnehmer aus 17 Vereinen teil.

In der C-Jugend starteten Gabriela Dineva und Giovanni Silvestri in der Gewichtsklasse bis 29 Kilogramm. Zum Auftakt mussten die RSV-Nachwuchsringer gegeneinander antreten mit einem glücklicheren Ausgang für Giovanni. Gabriela zeigte eine deutliche Leistungssteigerung, jedoch reichte es am Ende nur zu Platz 4. Ihr RSV-Teamkollege hatte es im zweiten Kampf mit dem starken Underdürbacher Lennox Adam zu tun. Nach Anfangsschwierigkeiten konnte Giovanni die Oberhand gewinnen und sich einen Punktesieg sichern. Gegen die spätere Turniersiegerin Eleni Zqaliveri (SC Korb) hatte der Benninger Pech. Nach nur wenigen Sekunden hatte Giovanni seine Kontrahentin in der gefährlichen Lage. Doch die Korberin kämpfte sich aus der brenzlichen Lage heraus und erwischte den RSV-Athlet eiskalt und schulterte ihn. Am Ende belegt Giovanni Silvestri den 2. Platz.

Ben Eisele startete in der D-Jugend bis 23 Kilogramm. Zum Auftakt traf der Benninger auf Dumitru Alea vom SzK Konrwestheim. Nach einer Unachtsamkeit konnte Ben eine vorzeitige Niederlage nicht verhindern. Gegen Markos Douliakas von den Red Revils Heilbronn zeigte der RSV-Athlet sein können und sicherte sich einen Schultersieg. Im Endklassement belegte Ben den 2. Platz.

In der E-Jugend gingen für den RSV Benningen gleich vier Nachwuchsringer auf die Matte. Im Gewichtslimit bis 25 Kilogramm kämpfte Raphael Brand für den RSV. Seinen ersten Kontrahenten Teohfanis Chalkidis vom SzK Kornwestheim legte der RSV-Ringer nach einem wunderschönen Kopfhüftschwung auf die Schultern. Im zweiten Kampf musste sich Raphael dem Obereisesheimer Gabriel Josef Krebs geschlagen geben. Unbeeindruckt von seiner Niederlage ging der Benninger in seinen nächsten Kampf und triumphierte gegen den Heilbronner Santino Mühlbacher. In der letzten Begegnung unterlag der RSV-Nachwuchsringer Enrico Steiger vom VfL Obereisesheim. Im Endklassement belegte Raphael den 3. Platz.
Paul Levi Katajew startete in der Gewichtsklasse bis 24 Kilogramm. Auch am heutigen Tag sollte alles für den Benninger glattlaufen. Ohne einen Punkt abzugeben, siegte das RSV-Nachwuchsringer gegen seine vier Kontrahenten, Sinan Illyas Yaman (SzK Kornwestheim), Mahmoud Shanaa (TSV Meimsheim), Mino Wiedmann (KSV Neckarweihingen) und Ivo Jurisic (VfL Obereisesheim) vorzeitig auf Schultern. Am Ende ein verdienter 1. Platz.
Ebenfalls die Goldmedaille holte Liam Knoll in der Gewichtskategorie bis 21 Kilogramm. Gegen den Schorndorfer Anatoli Schlee siegte der Benninger beim Stand von 8:0 auf Schultern. Im Kampf um den Turniersieg blieb der RSV-Ringer voll konzentriert und siegte mit 2:1-Punkten nach vier Minuten Kampfzeit gegen Noah Wolf (TSV Meimsheim).
In der leichtesten Gewichtsklasse bis 20 Kilogramm war an diesem Tag Phil Eisele das Maß aller Dinger. Mit seinen 17 Kilogramm hatte der Benninger es mit deutlich schwereren Kontrahenten zu tun. Gegen den Asperger Dejan Zoltan Balog siegte Phil vorzeitig auf Schultern. Ein wahres Feuerwerk an Techniken zeigte der junge Benninger gegen Jakov Reschke (TSV Asperg) und siegte beim Stand von 17:1 sogar noch auf Schultern. Im Kampf um Gold stand dem RSV-Nachwuchsringer der starke Paul Jonas Sigle (ASV Schorndorf) gegenüber. Der Benninger geriet zuerst in Rückstand, blieb aber davon unbeeindruckt und erkämpfte sich die Führung zurück. Am Ende behielt Phil die Oberhand und siegte nach Punkten. Die Freude über den Turniersieg war sehr groß.

Mit diesen tollen Ergebnissen sicherte sich die Jugendmannschaft des RSV Benningen in der Mannschaftswertung den 5. Platz hinter den Vereinen SC Korb, VfL Obereisesheim, KSV Neckarweihingen und den Red Devils Heilbronn, welche bedeutend mehr Teilnehmer stellten. Auch das Fazit des RSV-Jugendtrainers Pascal Oschetzki fiel sehr positiv aus:

„Heute hat jeder 100% gegeben und jede Situation ausgerungen. Jeder hat eine deutliche Leistungssteigerung zum letzten Turnier gezeigt.“

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …