Bronzemedaille für RSV-Ringerin

Kira Merz holt bei den Ladies-Open Bronze

Benningen – Am Wochenende fand die 21. Ladies-Open im nordbadischen Ladenburg statt. Insgesamt starteten dort 162 Teilnehmerinnen in das Turnier. Darunter Teilnehmerinnen aus Großbritannien, Schweden, Schweiz, Tschechien und der Niederlande.

In der Altersklasse der weiblichen Jugend war der RSV Benningen mit einer Ringerinnen vertreten. In der Gewichtsklasse bis 61 Kilogramm ging Kira Merz für den RSV auf die Matte. Die junge Benningerin erwischte gleich im ersten Kampf eine schwere Kontrahentin. Die Schwedin Mikaela Viebke vom HBG Wrestling Team verlangte Kira alles ab. In einem offenen Kampf gaben beide Athletinnen alles. Kurz vor Schluss gelang es der Schwedin in Führung zu gehen und sicherte sich mit 10:8 einen Punktsieg über die RSV-Ringerin. Unbeeindruckt von der Auftaktniederlage ging die Benningerin gegen Theresa Hörcher (SV Glück auf Sonderhausen) in ihren zweiten Kampf. Kira fackelte nicht lange und legte ihre Gegnerin auf die Schulter. Im darauffolgenden Kampf bekam es die RSV-Athletin erneut mit einer Schwedin zu tun. Auch dieses Mal hatte die Benningerin kein Glück auf ihrer Seite. Saga Sörö erwischte Kira nach einer Unachtsamkeit eiskalt und siegte mit einem Schultersieg. In ihrem letzten Kampf siegte die RSV-Ringerin vorzeitig gegen Emily Weiß vom KSV Witten. Am Ende belegte Kira Merz den 3. Platz.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …