Schwere Aufgabe für Benninger Ringer

RSV empfängt in der Landesliga Württemberg den ASV Schorndorf II

RSV empfängt am Samstag ab 20.00 Uhr in der Au-Sporthalle den ASV Schorndorf II

Benningen – In der Landesliga Württemberg empfangen die Ringer des RSV Benningen am Samstag (20.00 Uhr, Sporthalle in der Au) den ASV Schorndorf II. Gegen die Gäste aus dem Remstal steht die RSV-Riege vor einer schweren Aufgabe.

„Schorndorf ist eine Wundertüte, ich rechne auf jeden Fall mit einem engen Kampfverlauf“

, lautet die Einschätzung von RSV-Trainer Pascal Oschetzki. Während die Benninger mit zwei Siegen und einem Unentschieden in die Saison gestartet sind, haben die Schorndorfer aktuell 4:4 Punkte auf dem Konto. Am vergangenen Wochenende siegte Reserve des Bundesligisten bei den Red Devils Heilbronn II auf der Matte mit 18:16, gewertet wurde der Kampf allerdings als 0:40 Niederlage, da die Schorndorfer nur mit acht, anstatt der vorgeschriebenen neun Ringern angetreten waren.

„Ich rechne damit, dass Schorndorf bei uns mit einer kompletten Mannschaft antritt“

, vermutet Oschetzki, der auf Seiten der Gäste mit Ivan Huzau (61 kg/griechisch-römisch), Oliver Müller (66 kg/Freistil, 71 kg/griechisch-römisch), Artur Baier (75 kg/Freistil) und Sokratis Molochidis (130 kg/griechisch-römisch) einige Athleten ausgemacht hat, die nur schwer zu bezwingen sein dürften.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …