RSV-Ringer streben im ersten Heimkampf einen Sieg an

Benninger Neuzugang Mateusz Kaczor siegte mit technischer Überlegenheit zum Saisonauftakt.

Neckarunion Münster-Remseck in der Benninger Gemeindehalle zu Gast

Erster Heimkampf für Benninger Landesliga-Team

Benningen – Im ersten Heimkampf der noch jungen Saison empfangen die Ringer des RSV Benningen am Samstag in der Landesliga Württemberg die Neckarunion Münster-Remseck. Ab 20.00 Uhr strebt die RSV-Riege um Trainer Pascal Oschetzki in der Gemeindehalle den zweiten Saisonsieg an.

„Münster-Remseck wird sicherlich ein härterer Prüfstein als der AB Aichhalden II. Das gibt einige enge Duelle, wir dürfen uns da keinen Ausrutscher erlauben“

, lautet die Prognose von Pascal Oschetzki. Während die RSV-Riege zum Saisonauftakt in Aichhalden mit 22:12 die Oberhand behielt, waren die Gäste am ersten Kampftag kampffrei, weshalb über die Aufstellung nur spekuliert werden kann. Insgesamt vier Neuzugänge konnten die Verantwortlichen der Neckarunion verpflichten, wobei der erfahrene Pierre Morhardt vom KSV Musberg mit Sicherheit eine echte Verstärkung darstellt. Ob Morhardt in der Klasse bis 66 Kilogramm im freien Stil oder im Limit bis 71 Kilogramm im griechisch-römischen Stil antritt, ist noch offen. In jedem Fall stehen die RSV-Athleten vor einer schweren Aufgabe. Gerechnet werden kann auch mit einem Einsatz von Gäste-Trainer Felix Hagenbruch (98 kg/Freistil), der über viele Jahre zu den Leistungsträgern in der Benninger Riege zählte.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …