Auftakt nach Maß

Fabio Sax (oben) hat seinen Kontrahenten Tim Brockmann sicher im Griff gehabt. Am Ende siegte der RSV-Athlet technisch überlegen mit 20:5.

Benninger Ringer feiern Kantersieg zum Saisonauftakt

27:9 Erfolg bei der Neckarunion Münster-Remseck – Gelungenes Debüt von Achim Vollmer

Benningen – Einen perfekten Start in die neue Saison haben die Ringer des RSV Benningen gefeiert. In der Landesliga Württemberg siegte die RSV-Riege um Trainer Pascal Oschetzki bei der Neckarunion Münster-Remseck souverän mit 27:9.

"Heute hat alles gepasst, die taktischen Umstellungen sind voll aufgegangen. Besonders freue ich mich natürlich über den Sieg von Achim Vollmer“

, zog RSV-Trainer Pascal Oschetzki nach dem Derby in der gut besuchten Aldinger Gemeindehalle ein positives Fazit. Zum Auftakt fielen die Punkte im Limit bis 57 Kilogramm kampflos an die Gastgeber. Nach einer langen Wettkampfpause zeigte Achim Vollmer (130 kg/Griechisch-römisch), dass er nichts verlernt hat. Gegen den routinierten Julian Bulgrin punktete der RSV-Athlet vor allem in der Bodenlage und führte zur Pause bereits mit 13:3. Im zweiten Abschnitt fackelte Vollmer dann nicht lange und legte seinen Kontrahenten in der vierten Minute mit einem Kopfhüftschwung auf die Schultern. Nachwuchstalent Emirkan Mehmedov (61 kg/Griechisch-römisch) starte gegen Mohammad Rezaie furios und führte nach zwei Minuten bereits mit 14:4. Kurz vor dem Pausengong geriet Mehmedov dann aber in eine gefährliche Lage und musste eine Schulterniederlage hinnehmen. Gegen den auf Schadensbegrenzung eingestellten Nenad Jankulov bestimmte André Flick (98 kg/Freistil) das Geschehen auf der Matte und behielt am Ende souverän mit 9:0 die Oberhand. Eine bärenstarke Leistung zeigte Philipp Reichert (66 kg/Freistil), der den routinierten Simon Wahlenmeier nicht zur Entfaltung kommen ließ und in der vierten Minute vorzeitig mit 15:0 triumphierte – zur Pause führte die RSV-Riege mit 11:8. Nichts anbrennen ließ Fabio Sax (86 kg/Griechisch-römisch), der seinen Kontrahenten Tim Brockmann sicher im Griff hatte und in der sechsten Minute technisch überlegen mit 20:5 siegte. Gegen den ehemaligen Benninger Julian Kämmle stellte Henry Kluge (71 kg/Griechisch-römisch) einmal mehr sein Können unter Beweis und feierte in der zweiten Minute beim Stand von 10:4 einen umjubelten Schultersieg – Benningen führte nun mit 19:8. Kurzen Prozess machte Marcel Flick (80 kg/Freistil) mit seinem Kontrahenten Oskar Benzenhöfer. In der zweiten Minute brachte Flick beim Stand von 5:0 mit einem Schultersieg den Auswärtserfolg der RSV-Riege vorzeitig unter Dach und Fach. In einer guten Verfassung präsentierte sich auch Patryk Goluchowski (75 kg/Freistil), der gegen Elyas Taghinia den Kampf bestimmte und diesen in der dritten Minute mit einem Schultersieg vorzeitig beendete. Aus taktischen Gründen war Arkadiusz Gucik (75 kg/Griechisch-römisch) aufgerückt und bekam es im letzten Kampf des Abends mit dem Remsecker Topathleten Toni Jilke zu tun. Gucik führte zunächst mit 2:0, doch im weiteren Kampfverlauf musste der RSV-Athlet dem Gewichtsnachteil von fast sieben Kilogramm Tribut zollen und unterlag am Ende knapp mit 2:3. Am kommenden Samstag ist die RSV-Riege nun beim VfL Obereisesheim zu Gast.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …