Ringer-Meisterschaften finden in Benningen statt

Maciej Balawender (rotes Trikot) geht weiterhin für die Ringer des RSV Benningen in der Oberliga Württemberg auf die Matte.

Maciej Balawender bleibt dem RSV erhalten

Männer kämpfen in beiden Stilarten

Benningen – Die Sporthalle in der Au ist an diesem Samstag Austragungsstätte der Ringer-Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil. In den Altersklassen Junioren/A-Jugend, B-Jugend und C-Jugend ermitteln die Athleten aus der Region ihre Meister. Bei den Männern wird am Abend bei den bezirksoffenen Meisterschaften in beiden Stilarten gekämpft.

„Das wird mit Sicherheit eine tolle Veranstaltung. Natürlich wollen wir auch selbst die eine oder andere Medaille erkämpfen“

, fiebert RSV-Coach Jens Barth den Meisterschaften entgegen. Ab 13.00 Uhr kämpfen die Talente aus dem Bezirk in den drei Altersklassen Junioren/A-Jugend, B-Jugend und C-Jugend um die Medaillen. Zeitgleich findet ein Bezirksturnier der D-Jugend statt, welches ebenfalls im griechisch-römischen Stil ausgetragen wird. Ab 18.00 Uhr gehen dann die Männer bei den bezirksoffenen Titelkämpfen in beiden Stilarten auf die Matten. Hier haben neben den Vereinen aus dem Bezirk auch der KVA Remseck, die TSVgg Münster, der SC Korb, der TSV Ehningen (alle Bezirk Stuttgart) sowie der TSV Kottern aus Bayern ihre Teilnahme angekündigt. Zu Wochenbeginn standen insgesamt über alle Altersklassen hinweg bereits 155 Teilnehmer aus 15 Vereinen auf der Meldeliste.

Auf Hochtouren laufen indes die Planungen für die Anfang September beginnende Mannschaftsrunde 2020. Nachdem Punktegarant Arkadiusz Gucik bereits zu Jahresbeginn seine Zusage für ein weiteres Jahr im RSV-Trikot gegeben hatte, können die RSV-Verantwortlichen nun auch mit Maciej Balawender fest planen. Der polnische Freistil-Spezialist, der die Gewichtsklassen bis 86 Kilogramm, 98 Kilogramm und 130 Kilogramm abdecken kann, geht weiterhin für die Benninger Oberliga-Riege auf die Matte. „Wir sind sehr froh darüber, dass uns Maciej erhalten bleibt. In der abgelaufenen Saison hat er gezeigt, dass er noch immer zu den Topathleten der Oberliga zählt“, freut sich Jens Barth auf den Verbleib des Publikumslieblings, der nach Ablauf der vergangenen Mannschaftsrunde eine sehr gute Bilanz von 25:9 Punkten vorweisen konnte.

„Wir sind guter Dinge, dass wir bereits in Kürze weitere Kader-Informationen vermelden können“

, strahlt Barth Zuversicht aus.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …