Benninger Ringer wollen am Kirbe-Samstag punkten

Grund zur Freude hat aktuell Roman Berko. In den bisherigen Rückrundenkämpfen siegte der RSV-Athlet jeweils souverän.

RSV empfängt KG Fachsenfeld/Dewangen

Zweite kämpft gegen Schwäbisch Hall/Wüstenrot

Benningen – In der Oberliga Württemberg empfangen die Ringer des RSV Benningen am Kirbe-Samstag die KG Fachsenfeld/Dewangen. Bereits ab 19.00 Uhr strebt die RSV-Riege um Trainer Jens Barth in der Sporthalle in der Au einen Sieg an.

„Am Kirbe-Wochenende wollen wir natürlich unbedingt gewinnen. Mit einem Sieg wäre zudem der Klassenerhalt so gut wie gesichert“

, sagt der RSV-Trainer Jens Barth vor dem Duell mit der Kampfgemeinschaft von der Ostalb. In der Vorrunde präsentierten sich die Benninger in Topform und feierten am Ende einen souveränen 17:12 Auswärtserfolg. Während die RSV-Ringer aktuell mit 7:13 Punkten den sechsten Tabellenplatz belegen, haben die Gäste als Achter 4:16 Punkte auf dem Konto. Mit Ralf Pfisterer (57 kg/griechisch-römisch), Enio Kertusha (66 kg/griechisch-römisch), Nicklas Haßler (75 kg/griechisch-römisch) und Mirco Minguzzi (98 kg/griechisch-römisch) stehen einige starke Athleten in den Reihen der Gäste, die nur schwer zu bezwingen sind. Auch Peter Eckstein (75 kg/Freistil) und Christian Pfisterer (86 kg/Freistil) dürfen nicht unterschätzt werden.

Vor einem wichtigen Kampf steht die zweite Mannschaft ab 17.00 Uhr in der Landesliga Württemberg. Als Siebter, mit 4:14 Punkten auf dem Konto, empfangen die Benninger das Tabellenschlusslicht RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot. Die Gäste haben 2:16 Punkte zu Buche stehen und konnten den bisher einzigen Sieg in der Vorrunde ausgerechnet gegen die RSV-Riege erkämpfen. Bei der 14:21 Niederlage in Schwäbisch Hall traten die Benninger allerdings stark ersatzgeschwächt an und mussten einige unerwartete Niederlagen hinnehmen. „Ein Sieg wäre diesmal sehr wichtig. Das wäre ein großer Schritt in Richtung Klassenerhalt“, sagt Barth, dem bewusst ist, dass die Gäste mit Sergej Fertig (61 kg/Freistil), dem diesjährigen deutschen Vizemeister Mirco Rodemich (66 kg/griechisch-römisch), Dimitrij Domme (98 kg/griechisch-römisch) und Andrej Befus (130 kg/Freistil) einige heiße Eisen im Feuer haben.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …