Benninger Ringer sind zum Abschluss Außenseiter

Stoyko Rusev (rot) zählt im Auswärtskampf bei der SG Weilimdorf zu den Hoffnungsträgern auf Seiten der RSV-Riege.

Zweite kämpft um den Klassenerhalt

RSV geht in Weilimdorf auf die Matte

Benningen – Zum Abschluss der Saison gehen die Ringer des RSV Benningen in der Oberliga Württemberg bei der SG Weilimdorf auf die Matte. Beim Tabellenzweiten sind die RSV-Ringer um Trainer Jens Barth bereits ab 18.00 Uhr in der Weilimdorfer Lindenbachhalle klarer Außenseiter.

„Mit dem Verlauf der Saison können wir absolut zufrieden sein. Jetzt wollen wir uns zum Abschluss in Weilimdorfer nochmals gut aus der Affäre ziehen“

, sagt RSV-Coach Jens Barth vor dem Auswärtskampf im Stuttgarter Norden. Während die RSV-Ringer als Sechster aktuell 14:16 Punkte auf dem Konto haben, belegen die Weilimdorfer mit 24:6 Punkten den zweiten Tabellenplatz hinter dem bereits feststehenden Meister AB Aichhalden (28:2). Mit dem Ungarn Csaba Vida (75 kg/Freistil) haben die Weilimdorfer zudem den absoluten Spitzenringer der Oberliga in ihren Reihen, der nach 14 Einsätzen eine Bilanz von 51:0 Punkten vorweisen kann. Auch Alexej Nagorniy (75 kg/griechisch-römisch) und Lucas Lazogianis (86 kg/Freistil) zählen zu den Topathleten der Liga. In der Vorrunde musste die RSV-Riege eine 10:23 Niederlage hinnehmen, wobei in dieser Begegnung lediglich Piotr Kuszerski, Stoyko Rusev und Arkadiusz Gucik ihre Duelle gewinnen konnten. Rusev und Gucik zählen auch diesmal zu den Hoffnungsträgern auf Benninger Seite.

Den wohl wichtigsten Kampf der Saison bestreitet die zweite Mannschaft in der Landesliga Württemberg. Ab 20.00 Uhr gehen die RSV-Ringer beim ASV Möckmühl auf die Matte und benötigen in diesem Duell mindestens ein Unentschieden, um auch in der nächsten Saison in der Landesliga starten zu können. Mit dem TSV Meimsheim (6.), der RSV-Zweiten (7.) und dem ASV Möckmühl (8.) haben vor dem letzten Kampftag gleich drei Mannschaften 8:22 Punkte auf dem Konto. Das Tabellenschlusslicht RG Schwäbisch Hall/Wüstenrot kann 6:24 Punkte vorweisen. Nach jetzigem Stand steigt der Letzte direkt in die Landesklasse ab, der Vorletzte muss Anfang Januar Relegationskämpfe bestreiten.

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …