Benninger Ringer bejubeln drei Bezirksmeister-Titel

Die erfolgreichen RSV-Sportler (von links): Hassibullah Hassanazade, Helene Kluge, Trainer Philipp Reichert und Henry Kluge.

RSV-Athleten zeigen in Obereisesheim ihr Können – Helene Kluge erkämpft Silber bei offenen Rheinland-Meisterschaften

Benningen – Bei den Freistil-Bezirksmeisterschaften in Obereisesheim haben die Ringer des RSV Benningen am Ende drei Goldmedaillen bejubeln können. Die Silbermedaille erkämpfte RSV-Athletin Helene Kluge, die bei den offenen Rheinland-Meisterschaften in Ransbach-Baum am Start war.

„Unsere Jungs haben sich heute in Topform präsentiert. Vor allem die Leistung von Hassibullah Hassanazade war ganz stark“, freute sich RSV-Nachwuchstrainer Philipp Reichert über die Erfolge seiner Athleten. In der Altersklasse Junioren/A-Jugend ging Hassibullah Hassanazade im Limit bis 60 Kilogramm auf die Matte. Im ersten Duell ließ der RSV-Athlet nichts anbrennen und legte den Meimsheimer Luca Häußermann nach klarer Führung auf die Schultern. Auch gegen den späteren Dritten Luca Scholz vom TSV Meimsheim diktierte der Benninger das Geschehen auf der Matte und triumphierte vorzeitig mit 16:0. Nach einem Aufgabesieg über den Schwäbisch Haller Thomas Fertig fackelte Hassanazade im vierten Kampf nicht lange und legte seinen Kontrahenten Tim Zethmeyer nach kurzer Kampfzeit auf die Schultern. Im Kampf um Gold hatte der RSV-Athlet mit Sergej Fertig vom ASV Schwäbisch Hall eine harte Nuss zu knacken, doch der Benninger kämpfte konzentriert und sicherte sich beim Stand von 10:8 mit einem Schultersieg den verdienten Bezirksmeistertitel. In der Klasse bis 71 Kilogramm fegte Henry Kluge zum Auftakt den Meimsheimer Leon Kaden mit 16:0 regelrecht von der Matte. Auch gegen Marlen Boschanov vom VfL Obereisesheim agierte Kluge souverän und siegte vorzeitig mit 15:0. Im Halbfinale hatte das Benninger Eigengewächs mit Nicolas Ertolitsch von der TSG Backnang nur wenig Mühe und feierte beim Stand von 8:0 einen Schultersieg. Im Finale traf Kluge auf den starken Daniel Lenz vom VfL Neckargartach und musste zu Beginn Punkte abgeben. Im weiteren Kampfverlauf wurde der RSV-Athlet aber immer stärker und siegte beim Stand von 13:6 entscheidend. Einen weiteren Titel für den RSV feierte Ramon Pelfort Niederländer, der in der D-Jugend in der Klasse bis 62 Kilogramm die Goldmedaille erkämpfte.

Bei den offenen weiblichen Rheinland-Meisterschaften in Ransbach-Baum ging Helene Kluge in der Kategorie bis 53 Kilogramm auf die Matte. Nach einem hart erkämpften 5:2 Punktsieg über Lisa Eckert vom Team Hessen, zeigte die RSV-Athletin auch gegen Marie Steinitz vom KSV Kirchlinde ihr Können und siegte nach kurzer Kampfzeit entscheidend. Nach einem 9:4 Punktsieg über Sophie Krauß vom Ringer-Verband Sachsen feierte die Benningerin im letzten Poolkampf gegen Aleksandra Makuch vom KSV Köllerbach einen 10:0 Überlegenheitssieg. Im Finale kämpfte Kluge gegen ihre alte Rivalin Hanna Frotscher vom Team Hessen verbissen, unterlag aber am Ende nach Punkten. Der Gewinn der Silbermedaille in einem sehr starken Teilnehmerfeld lässt für die weiteren Meisterschaften in diesem Jahr hoffen.

Zurück