Erste Niederlage für Benninger Oberliga-Ringer

RSV-Athlet Philipp Reichert (blaues Trikot) hat sich gegen den Ehninger Vlasios Zormpas mit 3:2 durchgesetzt.

RSV unterliegt in Ehningen mit 11:13

Benningen – In der Oberliga Württemberg haben die Ringer des RSV Benningen beim TSV Ehningen eine knappe 11:13 Niederlage hinnehmen müssen. Die zweite Mannschaft siegte in der Landesklasse beim TSV Herbrechtingen II souverän mit 21:8.

„Unserer Mannschaft kann ich heute keinen Vorwurf machen. Leider hatte der Kampfleiter bei seinen Entscheidungen heute nicht immer ein glückliches Händchen“, lautete das Fazit des RSV-Vorsitzenden Marc Heinrich. Im Freistil-Limit bis 57 Kilogramm fielen die Punkte kampflos an die Gastgeber. Vasilije Govedarica (130 kg/griechisch-römisch) fand gegen den ehemaligen Benninger Daniel Vollmer nicht zu seiner gewohnten Form. Der RSV-Athlet kämpfte zwar vor allem im zweiten Kampfabschnitt verbissen, doch am Ende musste er sich mit 2:7 geschlagen geben. Gegen den Ehninger Spitzenringer Constantin Bulibasa konnte sich Robin Reißinger (61 kg/griechisch-römisch) nicht durchsetzen und musste in der zweiten Minute eine Schulterniederlage hinnehmen – nach drei Kämpfen lagen die Benninger mit 0:10 im Hintertreffen. Gegen den 10 Kilogramm schwereren griechischen Auswahlringer Micheil Tsikovani zeigte Maciej Balawender (98 kg/Freistil) eine taktisch starke Leistung und hatte am Ende beim Stand von 1:1 aufgrund der letzten Wertung knapp die Nase vorn. Eine starke Leistung zeigte Philipp Reichert (66 kg/Freistil), der mit dem aufstrebenden Vlasios Zormpas den erwartet unangenehmen Gegner hatte, nach sechs Minuten aber verdient mit 3:2 die Oberhand behielt. Fabio Sax (86 kg/griechisch-römisch) wurde gegen Mathias Drechsel bei der Vergabe der Passivitäts-Ermahnungen klar benachteiligt und unterlag nach einem offenen Duell mit 4:6. Mehr Mühe als erwartet hatte Arkadiusz Gucik (71 kg/griechisch-römisch) mit dem gut eingestellten Sebastian Sander. Der RSV-Athlet behielt aber die Nerven und siegte am Ende verdient mit 17:9. Gegen den passiv eingestellten Lars Platter bestimmte Marcel Flick (80 kg/Freistil) das Geschehen auf der Matte und triumphierte nach sechs Minuten mit 4:0. Gegen den sieben Kilogramm schwereren Samuel Siegel versuchte Patryk Goluchowski (75 kg/Freistil) alles, doch letztendlich musste sich der Benninger trotz größter Bemühungen mit 1:5 geschlagen geben. Keine Chance ließ RSV-Routinier Dragan Markovic (75 kg/griechisch-römisch) dem letztjährigen Benninger Mateusz Kampik. Markovic punktete mit sehenswerten Aktionen und siegte in der sechsten Minute vorzeitig mit 15:0. Als Tabellenvierter hat die RSV-Riege nun 5:3 Punkte auf dem Konto und empfängt am Mittwoch (17.00 Uhr, Sporthalle in der Au) den Tabellenzweiten SG Weilimdorf.

Zeige Runden von

bis

Mannschaft K S U N P+ P- P DIff. + -
KG Baienfurt/Ravensburg I 7 7 0 0 166 53 113 14 0
RSV Benningen I 8 4 1 3 122 110 12 9 -7
ASV Nedningen I 7 4 0 3 126 96 30 8 -6
SG Weilimdorf I 7 4 0 3 116 89 27 8 -6
KSV Musberg I 7 4 0 3 111 106 5 8 -6
TSV Ehningen I 7 4 0 3 93 113 -20 8 -6
SV Ebersbach I 7 2 0 5 80 127 -47 4 -10
SV Fellbach I 7 2 0 5 69 155 -86 4 -10
KG Fachsenfeld/Dewangen I 7 0 1 6 93 127 -34 1 -13

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …