Deutliche Niederlage für Benninger Ringer

RSV-Athlet André Flick (rotes Trikot) hat sich gegen den Baienfurter Christoph Dornfeld verdient mit 4:0 durchgesetzt.

RSV unterliegt KG Baienfurt/Ravensburg mit 7:24 – André Flick siegt verdient

Benningen – In der Oberliga Württemberg haben die Ringer des RSV Benningen eine deutliche Niederlage hinnehmen müssen. Gegen die KG Baienfurt/Ravensburg unterlag die RSV-Riege um Trainer Jens Barth am Ende mit 7:24 und hat nun als Tabellensechster 4:8 Punkte auf dem Konto.

„Wir hatten auf ein bis zwei Siege mehr gehofft, doch die Gäste waren heute einfach zu stark“, lautete das Fazit des RSV-Trainers Jens Barth, der allerdings auch in der einen oder anderen Situation mit den Entscheidungen des Kampfleiters haderte. Im Freistil-Limit bis 57 Kilogramm fielen die Punkte kampflos an die Gäste. Vasilije Govedarica (130 kg/griechisch-römisch) konnte zu Beginn gegen Jan Zirn, in diesem Jahr WM-Dritter der Junioren, voll dagegenhalten, doch kurz vor dem Pausengong wurde der RSV-Athlet überrascht und geschultert. Philipp Reichert (61 kg/griechisch-römisch) fand gegen Lukas Buck nicht zu seiner gewohnten Form und unterlag am Ende mit 0:8. Einen Spitzenkampf sahen die Zuschauer im Duell zwischen Maciej Balawender (98 kg/Freistil) und dem diesjährigen EM-Achten Timofei Xenidis. Balawender lag bis Sekunden vor Kampfende in Führung, ehe der Gast nach einer unübersichtlichen Aktion doch noch eine Wertung erkämpfte und am Ende knapp mit 4:3 die Nase vorn hatte. Nach fast drei Jahren im RSV-Trikot musste Balawender somit erstmals eine Niederlage hinnehmen. Gegen den agilen Devran Sahin konnte sich Patryk Goluchowski (66 kg/Freistil) nicht durchsetzen und unterlag nach vier Minuten entscheidend – zur Pause lagen die Hausherren bereits klar mit 0:16 im Hintertreffen. Gegen den starken Roman Berko fand Krzysztof Banczyk (86 kg/griechisch-römisch) kein Mittel und musste in der sechsten Minute eine Schulterniederlage hinnehmen. Weiterhin ungeschlagen bleibt Punktegarant Arkadiusz Gucik (71 kg/griechisch-römisch). Gegen den körperlich starken Patrick Sorg, Deutscher Vizemeister 2015, bestimmte Gucik das Geschehen auf der Matte und siegte am Ende verdient mit 5:2. Eine überzeugende Leistung zeigte im Anschluss Eigengewächs André Flick (80 kg/Freistil), der seinen Kontrahenten Christoph Dornfeld nicht zur Entfaltung kommen ließ und nach sechs Minuten verdient mit 4:0 triumphierte. Gegen den Spitzenringer Heshmat Akbari wurde Marcel Flick (75 kg/Freistil) gleich zu Beginn kalt erwischt und geschultert. Im letzten Kampf ließ Routinier Dragan Markovic (75 kg/griechisch-römisch) gegen Alexander Schaich nichts anbrennen. Markovic, der leicht angeschlagen in den Kampf ging, siegte nach einem packenden Duell am Ende souverän mit 17:8. Zum Ende der Vorrunde geht die RSV-Riege am kommenden Samstag beim Spitzenreiter ASV Schorndorf auf die Matte.

Zeige Runden von

bis

Mannschaft K S U N P+ P- P DIff. + -
ASV Schorndorf I 13 13 0 0 309 105 204 26 0
KG Baienfurt/Ravensburg 13 9 1 3 217 188 29 19 -7
KG Dewangen/Fachsenfeld 14 8 2 4 206 201 5 18 -10
RSV Benningen I 13 5 2 6 192 198 -6 12 -14
ASV Nedningen 13 5 1 7 209 209 0 11 -15
SG Weilimdorf I 14 5 1 8 221 226 -5 11 -17
SV Ebersbach I 13 4 1 8 158 230 -72 9 -17
TSV Ehningen 13 0 0 13 122 277 -155 0 -26

Zurück