Benninger bleiben in der Landesklasse ungeschlagen

RSV-Athlet Furkan Burma (blaues Trikot) hat gegen den Heilbronner Erik Obert einen Schultersieg gefeiert.

21:12 Erfolg in Heilbronn – Beide RSV-Teams am Donnerstag im Einsatz

Benningen – In der Landesklasse Württemberg steht die zweite Mannschaft der RSV-Ringer nach Abschluss der Vorrunde ungeschlagen mit 16:0 Punkten an der Tabellenspitze. Bei den Red Devils Heilbronn II siegten die Benninger im letzten Vorrundenkampf souverän mit 21:12.

„Heute hat wieder alles gepasst. Den ersten Platz wollen wir jetzt natürlich in der Rückrunde verteidigen“, lautete das positive Fazit des RSV-Sprechers Harald Flick. Zum Auftakt fackelte Hassibullah Hassanazade (57 kg/Freistil) nicht lange und legte seinen Kontrahenten Konstantin Schmidt nach 34 Sekunden auf die Schultern. Gegen den bärenstarken Edward Gerner wehrte sich Matthias Hafenrichter (130 kg/Freistil) nach Kräften, konnte aber einen Überlegenheitssieg des Heilbronners nicht verhindern. Kurzen Prozess machte Nikola Markovic (61 kg/griechisch-römisch), der gegen Andreas Kehl nach 22 Sekunden beim Stand von 6:0 einen Schultersieg feierte. René Würth (98 kg/griechisch-römisch) wurde vom routinierten Vadim Pedchenko gleich zu Beginn überrascht und in der ersten Minute geschultert. Gegen den agilen Schaoli Norouzi stellte Philipp Reichert (66 kg/Freistil) seine Klasse unter Beweis und siegte am Ende souverän mit 14:2 Punkten – Benningen führte nach fünf Kämpfen mit 11:8. Eine starke Leistung zeigte Pascal Probst (86 kg/Freistil), der es mit dem routinierten Oliver Wörz zu tun bekam. Probst hatte seinen Kontrahenten sicher im Griff und behielt am Ende mit 9:4 die Oberhand. Gleich mit der ersten Aktion legte Henry Kluge (71 kg/griechisch-römisch) den Heilbronner Nico Kloos auf beide Schultern – die RSV-Riege führte nun mit 17:8. Gegen den Bundesliga-Ringer Julian Meyer zeigte Marcel Flick (80 kg/griechisch-römisch) eine herausragende Leistung und triumphierte nach sechs Minuten unter dem Jubel des RSV-Anhangs mit 4:1. Da Flick als Doppelstarter gewertet wurde, fielen die Punkte an die Gastgeber, dies schmälerte die Freude über den Sieg allerdings nicht. Im letzten Duell ließ sich Furkan Burma (75 kg/Freistil) auch von einem anfänglichen Rückstand nicht aus der Ruhe bringen und feierte gegen Erik Obert in der zweiten Minute einen Schultersieg zum 21:12 Endstand. Bereits am Donnerstag sind beide RSV-Team wieder im Einsatz. Die erste Mannschaft geht in der Oberliga zum Auftakt der Rückrunde beim SV Fellbach (17.00 Uhr, Silcherturnhalle) auf die Matte. In der Landesklasse strebt die zweite Mannschaft bei der KG Korb II/Amstetten (15.30 Uhr, Ballspielhalle Korb) einen weiteren Sieg an.

Zeige Runden von

bis

Mannschaft K S U N P+ P- P DIff. + -
RSV Benningen II 11 11 0 0 264 88 176 22 0
SV Ebersbach II 11 9 0 2 206 144 62 18 -4
SG Weilimdorf II 11 7 1 3 242 102 140 15 -7
Red Devils Heilbronn 2 11 6 1 4 186 159 27 13 -9
KG Schorndorf II/Königsbronn 10 6 0 4 176 154 22 12 -8
KG Kirchheim/Köngen 11 3 0 8 113 222 -109 6 -16
TSV Herbrechtingen II 12 2 1 9 132 234 -102 5 -19
KG Korb II/Amstetten 10 2 0 8 102 216 -114 4 -16
KSV Musberg II 11 1 1 9 124 226 -102 3 -19

Zurück

Cookies ermöglichen eine bestmögliche Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung der RSV Benningen e.V. Seiten und Services, erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weiterlesen …